Am Montag bin ich, wie so oft zu schnell los gelaufen, was nach einer Woche pause bedeutete, dass ich irgendwann müde und kaputt war. Ergo musste ich ein paar Meter gehen, was nicht zwingend dazu beigetragen hat mich gut zu fühlen. Dies war gänzlich unabhängig davon, dass ich mich beim Laufen in der Regel gut fühle.

Dienstag gab es dann diesen Tweet von _ketterechts aka Cristian Gemmato

Ich überlege mir gerade ein paar gute Ausreden die 3 x 4000 von Herrn #steffny zu umgehen. Vorschläge? #vcm14 #ketterechts

— ketterechts (@_ketterechts) 18. März 2014

Und ich mich veranlasst sah dieses zu schreiben:

 

Das habe ich dann auch versucht, es war schrecklich, besonders da mein Telefon mir ziemlichen Unsinn erzählt hat. Wie sich das gehört, wenn man lange keine Intervalle mehr gemacht hat, rennt man zu schnell los. Vollkommen außer Atem nach den 500 Meter, sagte meine Uhr eine Zeit die mich dann doch etwas traurig machte. Nach einer kurzen Pause lief ich dann noch ein Stück etwas schneller und wieder laut meiner Uhr viel zu langsam. Darauf hin habe ich es gelassen mit dem Laufen, zumindest dem schnellen. Später am Abend – ich ging direkt anschließend zum Schwimmen, was auch nicht erfreulich war, weil ich mich platt fühlte – schaute ich auf die Uhr und sah die Zeiten die ich tatsächlich gelaufen war. Ich war viel schneller unterwegs als gedacht, quasi an meinem Limit. Die Uhr hatte wohl die Durchschnittsgesamtpace errechnet und die war dann erheblich langsamer. Man kann nicht alles haben, denke ich mir in solchen Momenten.

Am Mittwoch dann ging nichts, bis zu dem Punkt an dem es quasi wie von selbst lief. Habe eine kleine Runde gedreht dann bei Freunden was getrunken und wieder heim gelaufen so muss das sein.

Jetzt muss ich bald los weil Donnerstag und Freitag nichts ging. Wobei ich gestern 4 Stunden über berg und Tal gewandert bin. Das zählt dann auch denke ich.

Aber in mir kommen Zweifel auf ob ich wirklich in der Spur bin oder ich mich von der TTdR abmelden sollte. Reicht das was ich da mache, wahrscheinlich nicht und wenn nein, sollte ich meinen Startplatz an jemanden abgeben der es mehr gebrauchen kann, bzw. der besser vorbereitet ist. Ich erlaube mir noch ein paar Tage darüber nach zu denken.

Soll ich die Tortour de Ruhr absagen oder nicht?

Advertisements