Schlagwörter

, ,

Im Grunde mache ich mir vor Läufen wenig Gedanken darum was passieren wird. Genau so bin ich nicht der große Marschroutenplaner und Ausrüstungschecker. Ich nehme die Sachen mit die gut funktionieren, meine Einstellung das es schon laufen wird und mehr muss nicht.
Je mehr ich darüber nachdenke um so öfter komme ich dahin, dass es unter Umständen aber ganz sinnvoll sein kann etwas mehr zu planen (mache ich ja sonst auch den ganzen Tag). Wenn ich im Juni 100 Meilen laufen will, sollte ich mir überlegen wann ich, was essen möchte und welche Schuhe ich dabei haben sollte. Zwei drei andere Parameter könnte man dann auch noch festlegen.
Ich werde Morgen an geeigneter Stelle mal Fragen stellen. Bei der geballten Ansammlung von Ultralaufwissen in Rodgau wird es ein leichtes sein viele Fragen beantwortet zu bekommen.
Ansonsten freue ich mich einfach darauf mit ganz vielen verschiedenen Läufern zusammen zu treffen. Besonders schön finde ich in dem Zusammenhang, das ein paar Punkte die ich um den Lauf herum planen musste so gut funktioniert haben.

Und wo lauft Ihr am Wochenende?

Advertisements