vier Laufeinheiten in einer Woche. Besonders die am Sonntagabend war aussergewöhnlich gut. Nach einem Wochenende mit den Kindern und viel Action habe ich es geschafft nicht auf der Couch sitzen zu bleiben. Da ich erst später loskam, also im Dunkeln, habe ich mich für meine Rundenstrecke in Ems entschieden und wollte vier Ründchen machen. Zwischendurch wie nicht selten dachte ich darüber nach dann doch nur drei zu machen.

Am Ende der dritten Runde lief ich auf den Ausstiegspunkt zu und lief vorbei, das tat gut!

Wenn ich nicht noch ein paar Sachen vorgehabt hätte wäre es der Abend für einen längeren Lauf gewesen, da nach dem weiter laufen war der Kopf frei und ich dachte überhaupt nicht ans Laufen sondern vieles andere. So wünsche ich mir das jetzt viel öfter wieder, Laufen um den Kopf frei zu bekommen für andere Dinge.

Advertisements