Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4

Ich muss ja im Dezember noch so einige Kilometer machen, daher bin ich auch gestern los. Ganz klassisch mit Hund den Berg hoch, über die Wiese und auf das nächste Bergstück. Da trafen wir dann auf eine laufende Nachbarin mit Hund. Da meine Hundedame gerade sehr entzückend duftet wie die Herren finden, ist das jetzt nicht so toll trifft man andere Hunde (es nervt). Also bin ich, wissend dass wenn ich meine übliche Runde laufe ich dem Pärchen noch mal begegne, eine andere Runde gelaufen.

Warum macht man das nicht öfter, einfach mal den anderen Weg wählen. Herrlich durch den Wald immer schön bergauf. Ich war dann fast auf dem höchsten Punkt den ich mir hier erlaufen kann und von da an ging es nur noch bergab – immerhin. Aber die Höhenluft muss wohl Auswirkungen auf die Wahrnehmung haben, sah ich doch im Wald Schlangen und Engel stehen, zum Glück wollten die nicht mit mir reden. Jetzt hier so im Tal zweifle ich an mir und habe deswegen beschlossen die Strecke demnächst noch einmal zu laufen und den Photoapparat mit zu nehmen. Dann gibt es auch Photos vom gruseligen Friedhof im Wald, kein Problem.

Rest ist schnell erzählt, nach etwas mehr als einer Stunde war ich dann wieder daheim und durfte dann den Hund ordentlich abtrocknen (freue mich jetzt schon auf den Hochsommer wo das nicht mehr notwendig ist…

Ach ja, warum ich im Dezember noch einige Kilometer machen muss, na wegen dem Herrn Brenner und seinem Aufwindlauf und da bringt jeder KM was.

Bilder und einen von zwei weiteren Gründen warum ich im Dezember noch Kilometer sammle gibt es demnächst hier.

 

Advertisements