Habe gerade mal wieder über Nahrungsergänzungsmittel (NEM) für Sportler drüben bei der FAZ gelesen. Und möchte eigentlich nur sagen, ich sehe dies genau so. „Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, ist die Badehose schuld“, wird ja immer wieder gerne hergenommen als Spruch, zumindest von mir. Im Vorfeld des Frankfurt-Marathon gab es einen Bericht von 4 Herren die bei jedem FFM-M mitgelaufen sind. Da kamen dann so Sprüche wie, „ich hatte keine Socken und einfache Sportschuhe und war damit am schnellsten.“

Heute müssen es ja die perfekt auf den Fuß abgestimmten Schuhe sein, zusammen mit der Kompressionshose, den –Socken, dem –Shirt. Wenn dann noch die richtige Ernährung dazu kommt kann kaum noch etwas schief gehen.

Nehmen wir einmal ganz kurz an die Ernährung – also die NEM – hätte beim Freitzeitsportler mehr als einen Placeboeffekt, dann frage ich mich warum gerade auf kleinen Laufveranstaltungen die Zeiten immer schlechter werden. Ein Trainer meinte letztens zu mir, er hätte die aktuellen Zeiten der Regionalmeister in der Jugend gesehen und die hätten zu seiner Zeit nicht mal Wasserträger sein dürfen. Bei Greif findet sich immer mal wieder die Bemängelung an den Geschwindigkeiten und dem mangelnden Trainingsfleiß der Deutschen Athleten. Ich glaube das ist der Hauptgrund, die Sportler haben einfach nicht mehr rechte Lust sich voll ins Training reinzukämpfen, dort wirklich fokussiert etwas zu leisten. [nur damit das klar ist, ich bin mit meinen Zeiten immer im hinteren Drittel eines Laufes zu finden und schiebe meine Leistungen auf mangelndes Training. Die Entschuldigung für mangelndes Training ist bei mir dann immer die fehlende Zeit, natürlich Unsinn, wenn es mir so wichtig wäre würde ich mehr Zeit freischaufeln.]

Mit all unseren Trainingsmethoden, der perfekt abgestimmten Ernährung, der Ausrüstung passend für jeden Lauf, laufen wir trotzdem nur hinterher. Wenn man dann von einer Industrie erzählt bekommt dass man nur ein paar Mittel nehmen muss um einen Mangel durch die „Überforderung“ auszugleichen, warum soll man das nicht glauben? Aber es ist einer anderen Industrie ja auch gelungen die Leute dazu zu bringen ständig Wasserflaschen mit sich rum zutragen und sie im Glauben zu lassen sie hätten ständig Durst.

 

Was wollte ich eigentlich sagen, genau einfach mal einen Apfel essen.

p.s.: Ich gehe heute noch locker laufen, aber erst später.

Advertisements