natürlich gibt es reichlich Leutchen die viel schneller unterwegs sind, aber egal.

Gestern (Dienstag) wollte/sollte/konnte ich ein Runde drehen, musste aber den Hund mitnehmen. Warum auch immer, gerade losgelaufen schon wollte ich zügig den Berg rauf. 2km Strecke 150 Höhenmeter, am Schluss doch etwas anstrengend. Dann auf der Höhe einfach das Tempo halten bis zum Wendepunkt und die Strecke zurück. Bergab geht es wesentlich leichter wie ich fand. Dann von einem Jäger noch eine Ermahnung wegen freilaufendem Hund und so. Das hat mir dann die Pace auf der Strecke und die Zeit kaputt gemacht. Aber es war dennoch die zweitschnellste Zeit auf der Strecke. Frage mich nun wieviel Zeit mich der Jäger gekostet hat.

Heute dann mit Buddy eine lockere Auslaufrunde, altersgerechtes Joggen nennen wir das. Einfach 10km über das flache Land. Wenn ich flach sage, meine ich wirklich flach, Bordsteinkanten gelten hier als Erhebung.

Nächste Woche mache ich mal flach und schnell bei mir ums Eck für Spaß, eigentlich brauche ich ja nur Kilometer und nicht zwingend Geschwindigkeit, aber der Greif-Newsletter war so anregend.

Advertisements